Wir sind betreuender Verband in 12 der insgesamt 32 Hamburger Naturschutzgebiete. Im Rahmen von Betreuungsverträgen mit der Behörde für Umwelt und Energie und den Bezirksämtern übernehmen wir in den Gebieten unterschiedliche Aufgaben – von Aufsichts- und Informationspflichten über die Beobachtung der Natur- und Lebensräume bis hin zur praktischen Durchführung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen. Zum Teil führen wir auch außerhalb der Schutzgebiete Maßnahmen zur Biotoppflege und Biotopneuanlage durch, um wertvolle Lebensräume aufzuwerten und zu vernetzen.

Vielfältig sind nicht nur die schützenswerten Lebensräume und Arten, sondern auch deren Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen. Binnendünen, Moore, Feuchtwiesen, Wälder, Bäche und Teiche, Trocken- und Heideflächen befinden sich in den von uns betreuten Hamburger Naturschutzgebieten. Neben dem Freihalten von Offenlandschaften durch Entkusselungsaktionen, entfernen wir standortfremde Pflanzen, wenn sie wertvolle Arten verdrängen. Wir stauen Feuchtflächen an und schaffen so neue Biotope. Besondere Zielarten schützen wir durch abgestimmte Maßnahmen, beispielsweise die Mahd einzelner Wiesen zum Erhalt von Orchideen.

Klicken Sie auf der Karte auf die einzelnen von uns betreuten Naturschutzgebiete, um weitere Informationen zu erhalten.